CTA – Call to Action

CTA ist die Abkürzung für Call to Action und bedeutet übersetzt sinngemäß: Aufruf zu einer Handlung (Conversion). Im Kontext von Online Marketing übernimmt der Call-to-Action eine Funktion zur Aktivierung von Nutzern. Der CTA ist also als Appell, Aufruf oder Aufforderung zu verstehen. 

Die wichtigsten Handlungen zur Nutzer-Aktivierung

Die am stärksten verbreiteten Handlungen, die mit Hilfe eines Call to Action beim Nutzer ankommen sollen, sind das Liken, Kommentieren oder Teilen von Beiträgen. Aber auch ein Link-Klick, der zum Beispiel auf den Besuch der Website abzielt, ist eine relevante Handlung. “Jetzt klicken”, “Jetzt kaufen”, “Teile, wenn Du . . .”, “Besuche . . . “ sind konkrete Beispiele für einen CTA. Aber auch das bloße Stellen einer Frage ist ein Call to Action, impliziert die Frage doch die Aufforderung zu reagieren. 

Neben der Aktivierung von Nutzern durch CTAs in Wort und Schrift gibt es auch weit verbreitete, grafische Elemente. Ein Button oder ein Banner können genauso dazu auffordern, die gewünschte Aktion auszuführen. Typische Buttons enthalten oft Botschaften wie “Mehr ansehen”, “Teilnehmen” oder “Nachricht schreiben”. 

Anwendungsbereiche des CTA

  • E-Mails und Newsletter
  • Webseiten und Onlineshops 
  • Social Media Postings, Stories und Ads 
  • Podcasts und die dazugehörigen Shownotes 
  • Videos und die dazugehörigen Beschreibungen

Erfolgsbewertung des Call-To-Action: Die Conversion Rate

Um den Erfolg eines Call-To-Action – und der dahinterstehenden Marketingaktion – zu messen und zu bewerten, können Werbetreibende auf verschiedene Techniken und Tools digital zurückgreifen. Die Werbesysteme von Facebook und Google bieten beispielsweise einen eigenen Analysebereich. Dort werden alle getrackten Handlungen sowie anonymisierte Nutzerdaten temporär gespeichert und in Leistungskennzahlen (KPIs) konvertiert.

Im Zusammenhang mit dem Call-To-Action und den daraus resultierenden Conversions bieten die Werbesysteme mehrere, relevante Kennzahlen an. Die wichtigste Kennzahl ist die Conversion Rate. Diese wandelt die absolute Zahl an Conversions in Prozent um. Dabei gilt: Je höher die Conversion-Rate, desto besser bzw. erfolgreicher war die Marketingmaßnahme. Weitere, relevante KPIs sind die Click-Trough-Rate (CPR) und der Cost-Per-Click (CPC).

Scroll to Top