Markenidentität

Die Markenidentität drückt aus und beschreibt, wofür eine Marke aus Perspektive des Markeninhabers steht. Im Fachjargon wird im Hinblick auf das Selbstbild einer Marke alternativ von der Brand Identity gesprochen. 

Wofür eine Marke in der Wahrnehmung von Menschen stehen soll, das drückt sich in den Merkmalen, Eigenschaften und Werten einer Marke aus. Wofür eine Marke in der Wahrnehmung von Menschen tatsächlich steht, hängt von der subjektiven Wahrnehmung im Hinblick auf die Merkmale, Eigenschaften und Werte ab. Im Idealfall sind das Selbstbild und das Fremdbild einer Marke deckungsgleich, oder auch: Die Markenidentität entspricht dem Markenimage. 

Die wesentlichen Bestandteile der Identität einer Marke sind: Markenattribute, Markennutzen, Markentonalität, Markenbild und Markenkompetenz. Die Markenidentität ist ein wichtiger Bestandteil einer Markenstrategie. Durch die operative Umsetzung der Markenstrategie, also durch die Markenführung, wird die Markenidentität nach außen kommuniziert. Dazu greifen Markeninhaber auf die verschiedenen Techniken und Methoden des Marketings und der Werbung zurück – und es entsteht ein Markenimage, ein Fremdbild bzw. Eindruck der Marke von außen. 

Scroll to Top