Marketing Glossar

Narrativ

In erzählender Form, das beschreibt den Begriff des Narrativs am treffendsten. Dahinter steht sinngemäß die Kraft des Erzählens als Mittel strategischer Kommunikation.

Narrative in Wirtschaft und Politik

Das Narrativ findet aus der Marketing Perspektive sowohl in der freien Wirtschaft als auch in der Politik seine Anwendung. Im Kern zielt der Aufbau und die Erzählung eines Narrativs darauf ab, das Interesse eines potenziellen Kunden oder Wählers durch informativen, unterhaltsamen oder hilfreichen Content (Inhalt) zu wecken.

Durch eine gut erzählte Geschichte wird das Interesse des Rezipienten vom Thema auf Content Creator gelenkt. Somit sorgt ein Narrativ für Interesse, das im Umkehrschluss Reichweite und Bekanntheit (Awareness) schafft.

Ein Narrativ kann aber in einem nächsten Schritt auch dienlich sein für die Bindung, die Reputation und die Identität einer Person, eines Unternehmens, einer Marke oder eines Produkts zu stärken.

Dazu greift der Erzähler eines Narrativs auf die Technik Storytelling zurück, wobei dieser Begriff oftmals auch synonym zum Narrativ verwendet wird. In der Regel beruht ein Narrativ auf einer Content Marketing Strategie.

Plattformen und Content

Die Erzählung und die Geschichten finden im Online Marketing auf den verschiedensten Plattformen statt. Eine zentrale Plattform ist die Website, die mit einem Blog als Drehkreuz für Inhalte performiert. Aber auch bei Social Media gibt es reichlich Möglichkeiten, gute Geschichten zu erzählen. Hier unterscheidet sich der Content stark vom Blog.

Während ein Blog in der Regel von seiner textlichen Gestaltung lebt, rücken in den sozialen Medien Bild und Video in den Fokus. Guter Content lebt bei Social Media von seiner Visualität.

Scroll to Top