Leif Neugebohrn - Beratung und Coaching von Führungskräften

Müssen Führungskräfte auch Life-Coaches sein?

In einer Zeit ständigen Wandels und zunehmender Komplexität in der Arbeitswelt verändert sich auch die Rolle von Führungskräften. Früher konzentrierte sich ihre Tätigkeit vor allem darauf, Strategien zu entwickeln, Entscheidungen zu treffen und Aufgaben zu delegieren. Heute leben wir in einer Welt, in der diese Art von Führung immer weniger funktioniert. Leadership scheint immer mehr zum Life Coaching zu werden.

Erst kürzlich hat ein Klient mir die Frage gestellt: “Muss ich denn für meine Leute immer auch gleich der Life Coach sein? Reicht es nicht, wenn ich einfach der Chef bin?”. Diese Frage spiegelt eine weit verbreitete Unsicherheit unter Führungskräften wider, die sich darauf konzentrieren wollen, ihr Unternehmen voranzubringen. Sie wollen sich lieber auf konkrete Aufgaben und Themen im Unternehmen konzentrieren, als sich mit den persönlichen Problemen ihrer Mitarbeitenden auseinanderzusetzen. Das wirft die Frage auf, ob sich Führungskräfte ausschließlich auf Führung und Unternehmensentwicklung konzentrieren können und sollen.

Die Welt ist im Wandel

Die traditionelle Rolle von Führungskräften beschränkte sich in der Vergangenheit hauptsächlich auf strategische Entscheidungen und die Verteilung von Aufgaben. Die heutige Welt ist jedoch einem stetigen Wandel unterworfen, der von Globalisierung, Digitalisierung und veränderten Arbeitsmodellen geprägt ist. Diese Entwicklungen bringen neue Herausforderungen mit sich, denen sich Führungskräfte stellen müssen. Sie können sich nicht mehr frei machen von dem was ihre Mitarbeitenden heute beschäftigt. Der Druck, nicht nur berufliche, sondern auch persönliche Probleme zu lösen und auf individuelle Bedürfnisse einzugehen, nimmt stetig zu.

Was bedeutet Life Coaching?

Ein Life Coach unterstützt Menschen ganzheitlich in ihrer persönlichen Entwicklung. Er ist der richtige Ansprechpartner, wenn jemand das Gefühl hat, mit etwas nicht zurechtzukommen oder von etwas belastet zu sein. Ein Life Coach hilft bei der persönlichen Entwicklung, unterstützt in Krisen und ermöglicht es, neue Fähigkeiten zu entwickeln, um Herausforderungen zu bewältigen. Dieser ganzheitliche Ansatz ist auch für Führungskräfte entscheidend. Denn diese müssen heute nicht nur die fachlichen Anforderungen im Blick haben, sondern auch die psychischen, mentalen und emotionalen Bedürfnisse ihrer Mitarbeitenden berücksichtigen.

Warum eine Führungskraft auch Life Coach ist

Führungskräfte müssen erkennen, dass die Unterstützung ihrer Mitarbeitenden ein wesentlicher Bestandteil ihrer Arbeit ist und sich aktiv dafür einsetzen. Dabei finden Führungskräfte sich häufig in einer Rolle wieder, die über rein berufliche Angelegenheiten hinausgeht. Sie sind nicht nur für die Leistung und Produktivität ihrer Mitarbeitenden verantwortlich, sondern auch für das Wohlbefinden und die Entwicklung. Eine Führungskraft kann eine wesentliche Rolle bei der Schaffung eines gesunden und produktiven Arbeitsumfelds spielen, in dem die Mitarbeitenden ihr volles Potenzial entfalten können.

Eine Herausforderung ohne Vorbereitung

Die Herausforderung für Führungskräfte, die sich in der Rolle des Life Coaches wiederfinden, besteht häufig vor allem darin, dass sie diese Fähigkeiten nie gelernt haben. Sicherlich gibt es Führungskräfte, die bereits über eine gewisse Affinität und emotionale Intelligenz verfügen, um sich auf andere Menschen einzustellen und sich auf sie einzulassen. Andere wiederum haben sich ihre Position allein durch ihre fachliche Expertise erarbeitet und bisher weniger Erfahrung in der Unterstützung ihrer Mitarbeitenden gesammelt. Daher sind viele Führungskräfte mit dieser Aufgabe zunächst überfordert, da die zusätzliche Verantwortung oft unerwartet auf sie zukommt.

Investitionen zahlen sich aus

Es ist wichtig, dass Führungskräfte das Coaching ihrer Mitarbeitenden als wichtigen Teil ihrer Aufgabe verstehen. Sie müssen bereit sein, in ihre eigene Entwicklung und Weiterbildung in diesem Bereich zu investieren. Die Vorteile dieser Investition sind vielfältig und umfassen positive Auswirkungen auf die Zufriedenheit der Mitarbeitenden, die Fluktuationsrate im Unternehmen und die Teamdynamik. Life Coaching kann auch bei der Lösung von Konflikten im Team helfen und das Arbeitsklima positiv beeinflussen. Gleichzeitig ist es jedoch wichtig, klare Grenzen und eine professionelle Distanz zu wahren. Führungskräfte sollten sich darüber im Klaren sein, dass ihre Beziehung zu den Mitarbeitenden eine dienstliche und keine freundschaftliche ist. Dennoch sollten sie sensibel sein, um Probleme zu erkennen und bereit sein, diese zu lösen.

Fazit: Ja, Du bist auch Life Coach

Moderne Führung ist geprägt von Veränderungen und der zunehmenden Bedeutung der persönlichen Entwicklung. Führungskräfte sind mehr als nur strategische Entscheidungsträger. Sie sind auch Mentor, Zuhörer und Unterstützer ihrer Teams. Die Zukunft der Führung liegt in einem ganzheitlichen Ansatz, der sowohl geschäftliche als auch persönliche Aspekte berücksichtigt. Führungskräfte müssen bereit sein, sich ständig weiterzuentwickeln und anzupassen, um den sich wandelnden Anforderungen gerecht zu werden. Meine Antwort lautet also: Ja, als Führungskraft bist Du auch Life Coach.

Leadership-Kommunikation

Kommunikation ist die Essenz von Führung. Deshalb ist die Disziplin der Leadership-Kommunikation eine der wichtigsten Kernkompetenzen für Führungskräfte – und die Grundlage unseres gesamten Angebots. Erfahre hier mehr über den Schlüssel für erfolgreiches Leadership.

Nach oben scrollen